Kapitel 2

UND ES KOMMT NOCH SCHLIMMER

A BUDE HŮŘ

Tschechische Republik 2007, R: Petr Nikolaev

Format: 16mm // Sprachfassung: OmeU

Sex, Drugs and Rock ‘n‘ Roll in der nordböhmischen Provinz der 1970er-Jahre. In den trostlosen Jahren nach der Niederschlagung des Prager Frühlings, als alles im Einheitsgrau versank und einige Unangepasste im sozialen und kulturellen „Underground“ einen Rest von Freiheit fanden.

Um dem Militärdienst zu entkommen, hat sich Olin die Pulsadern aufgeschnitten. Nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie stürzt er sich noch einmal in die Spelunken und Keller seiner Heimatstadt, wo Ausgeflippte, Säufer und Freaks ein Leben ganz nach ihren eigenen Vorstellungen leben, völlig unberührt von den kommunistischen Idealen und der herrschenden Ideologie. Auch wenn er hier Olina wiedertrifft – am Ende beschließt Olin, in den Westen zu fliehen. Tiefe Abgründe und eine ungeahnte, störrische Schönheit liegen in diesem nach dem gleichnamigen Kultroman von Jan Pelc gedrehten Spielfilm nahe beieinander. Den Roman schrieb Pelc in den 1980er-Jahren in der französischen Emigration, wo er in einem Exilverlag veröffentlicht wurde. Seinen in einprägsamen schwarz-weiß-Bildern gedrehten Film stellte Regisseur Petr Nikolaev 2007 fertig. Er ließ ihn dann nicht im Kino zeigen, sondern in Kneipen, Kulturhäusern und unter freiem Himmel.

CF